Datenschutzerklärung

Vielen Dank für Deinen Besuch unserer Webseite und das Interesse an unseren Diensten. Für die aklamio GmbH (nachfolgend auch "Aklamio", „wir“, „uns“, „unser“ genannt) hat der Schutz und die Vertraulichkeit Deiner Daten einen hohen Stellenwert.

In dieser Datenschutzerklärung informieren wir Dich über Art, Umfang, Zweck, Empfänger und Rechtsgrundlage der von uns verarbeiteten personenbezogener Daten im Zusammenhang mit unseren Diensten (nachfolgend zusammenfassend als „Services“ bezeichnet), die wir unter www.aklamio.com oder anderen Webseiten, der Aklamio Cashbar oder anderen Apps (nachfolgend zusammenfassend als „Plattformen“ bezeichnet), die diese Datenschutzerklärung einbinden, anbieten. Ferner informieren wir Dich über die Dir zustehenden Rechte.

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen (Art. 4 Nr. 1 EU-Datenschutzgrundverordnung (nachfolgend als „DSGVO“ bezeichnet)). Darunter fallen Informationen wie Dein Name, Deine E-Mail-Adresse, Postanschrift oder Telefonnummer. Informationen, die nicht direkt mit Deiner Identität in Verbindung gebracht werden, wie anonyme Internetverkehrsdaten (z.B. die Zahl der Aufrufe einer Webseite), fallen nicht hierunter.

1. Wer ist verantwortlich für die Verarbeitung meiner Daten?

Der Verantwortliche im Sinne der DSGVO und anderer nationaler Datenschutzgesetze der EU-Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die

aklamio GmbH
Hagelbergerstr. 11
10965 Berlin
Tel.: (030) 20239750
E-Mail: contact@aklamio.com

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten


Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten:

aklamio GmbH
Hagelbergerstr. 11
10965 Berlin
Tel.: (030) 20239750
E-Mail: datenschutz@aklamio.com

3. Allgemeines zur Datenverarbeitung

3.1. Umfang der Verarbeitung und ihre rechtlichen Grundlagen

Bitte beachte, dass die Nutzung unsere Plattformen nicht für Personen unter 18 Jahre bestimmt oder an diese gerichtet ist. Wir erfassen wissentlich keine personenbezogenen Daten von Personen unter 18 Jahren.

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung unserer Plattformen und Services sowie zur Sicherstellung ihrer Funktionsfähigkeit erforderlich ist. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und ist eine solche Verarbeitung nicht durch eine gesetzliche Grundlage gestattet, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3.2. Speicherung und Löschung der Daten

Wir verarbeiten und speichern personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Zwecks der Speicherung erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

3.3. Empfänger der Daten

Grundsätzlich verarbeiten wir personenbezogene Daten nur innerhalb unseres Unternehmens. Wenn und soweit wir auf die Dienste von Dritten zur Erbringung unserer Leistungen zurückgreifen, übermitteln wir an diese personenbezogene Daten nur in dem Umfang, in welchem die Übermittlung für die entsprechende Leistung erforderlich ist, und soweit für die Übermittlung eine Rechtsgrundlage besteht.

Für den Fall, dass wir bestimmte Teile der Datenverarbeitung auslagern (sogenannte „Auftragsverarbeitung“), verpflichten wir Auftragsverarbeiter vertraglich dazu, personenbezogene Daten nur im Einklang mit den Anforderungen der DSGVO und den jeweils anwendbaren nationalen Datenschutzgesetzen zu verarbeiten und den Schutz der Rechte der betroffenen Person zu gewährleisten. Informationen bezüglich bestehender Auftragsverarbeitungsverhältnisse stellen wir der besseren Übersichtlichkeit halber zusammengefasst in Abschnitt 6 dar.

4. Datenverarbeitungen im Einzelnen

Im folgenden informieren wir Dich über die verschiedenen Verarbeitungen personenbezogener Daten, ihren jeweiligen Zweck und ihre jeweilige Rechtsgrundlage sowie die Dauer der Speicherung der Daten.

4.1. Datenverarbeitungen bei allgemeiner Nutzung unserer Leistungen

4.1.1. Allgemeiner Zugriff auf unsere Plattformen

Bei jedem Aufruf unserer Plattformen erfassen wir routinemäßig eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese Daten werden in den sogenannten Logfiles unseres Systems gespeichert. Erfasst werden können die (1) verwendeten Browsertypen und Versionen, (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Plattformen gelangt (sogenannte Referrer), (4) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden, (5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite, (6) die Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse) sowie der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und (8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

Zu Sicherheitszwecken, insbesondere um im Fall von Angriffen auf unsere Plattformen den Angriff nachvollziehen zu können, speichern wir diese Daten einschließlich der IP Adresse für einen Zeitraum von sieben Tagen und anonymisieren danach die IP Adressen oder löschen die Daten. Die IP-Adresse wird zum Aufbau und während der Verbindung benötigt, um eine Auslieferung der Inhalte unserer Plattformen an Dich zu ermöglichen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung und die folgende Speicherung der IP-Adresse ist ein berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 f DSGVO. Das berechtigte Interesse im Hinblick auf die Übermittlung der IP-Adresse liegt darin, dass diese zur Anzeige der Inhalte der jeweiligen Plattform erforderlich ist; ohne Übermittlung der IP-Adresse ist eine Anzeige der Webseite nicht möglich. Das berechtigte Interesse an der begrenzten Speicherung sind unsere Sicherheitsinteressen.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen ziehen wir keine Rückschlüsse auf Dich als Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um (1) die Inhalte unserer Plattformen korrekt auszuliefern, (2) die Inhalte unserer Plattformen sowie die Werbung für diese zu optimieren, (3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Plattformen zu gewährleisten sowie (4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch Aklamio daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

4.1.2. Datenverarbeitungen anlässlich von Supportleistungen

Unseren Plattformen stellen Hilfe-Buttons bereit, welche von unseren Nutzern für die elektronische Kontaktaufnahme zu Informations- und Supportzwecken genutzt werden können. Durch das Klicken des „Senden“-Buttons willigst Du in die Übermittlung der in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns ein. Zusätzlich speichern wir Datum und Uhrzeit Deiner Kontaktaufnahme. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten und unsere Antwort gespeichert.

Die in diesem Zusammenhang freiwillig an uns übermittelten personenbezogenen Daten dienen uns zur Bearbeitung Deiner Anfrage und der Kontaktaufnahme mit Dir. Rechtsgrundlage für die Übermittlung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Wir speichern die Daten für diesen Zweck, bis die jeweilige Konversation mit Dir beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen ergibt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist, es insbesondere also auch zukünftig keinerlei Rückfragen mehr gibt.

4.1.3. Cookies

Wir nutzen in unseren Plattformen sogenannte Cookies und ähnliche Technologien. Die diesbezüglichen Informationen stellen wir der besseren Übersichtlichkeit halber zusammengefasst in Abschnitt 5 dar.

4.2. Datenverarbeitungen anlässlich der Nutzung unserer Services

Aklamio bietet Dir verschiedene Services an mit dem Ziel, Dich an dem durch Deine Empfehlungen und Einkäufe geschaffenen Mehrwert für unsere Partner teilhaben zu lassen. %p Sofern Du unsere Services in Anspruch nehmen möchtest, musst Du Dich bei Aklamio registrieren und einen Aklamio Account anlegen, in dessen Rahmen wir personenbezogene Daten verarbeiten. In diesem Abschnitt informieren wir Dich über die Zwecke, die jeweilige Rechtsgrundlage und die Speicherdauer dieser Verarbeitungen.

4.2.1. Aklamio Account

Im Rahmen der Registrierung bei Aklamio zwecks Nutzung unserer Services bieten wir Dir den Abschluss eines Vertrags über die Nutzung unserer Dienste auf Basis unserer Nutzungsbedingungen an. Dabei erheben wir Deine E-Mail-Adresse sowie Deinen Namen bzw. einen frei wählbaren Benutzernamen (Pseudonym). Die E-Mail-Adresse sowie Dein Passwort fungieren als Log-in Daten für den Zugriff auf Deinen Account. Weitere Einzelheiten zum Aklamio Account kannst Du unseren Nutzungsbedingungen entnehmen. Im Zusammenhang mit der Registrierung eines Aklamio Accounts und der Einstellung der verschiedenen Funktionen speichern wir ferner Deine jeweilige IP-Adresse und das Datum sowie die Uhrzeit zum Zeitpunkt der Registrierung bzw. der Einstellung der jeweiligen Funktionen.

Die im Rahmen dieses Vertrages stattfindenden Datenverarbeitungen erfolgen zu den Zwecken, dass

  • Du unserer Services in Anspruch nehmen kannst, insbesondere Empfehlungen und Cashback über unsere Plattformen durchführen und abwickeln lassen kannst;
  • Du eine detaillierte Übersicht über den Stand Deiner Prämien und Deinen Kontostand erhalten kannst;
  • Du Auszahlungen von Prämien veranlassen kannst;
  • Du ein Profil mit weiteren Eingabemöglichkeiten erstellen kannst. Hierbei besteht auch die Möglichkeit, ein Foto hochzuladen. Zweck ist die Steigerung der Nutzerfreundlichkeit unserer Dienste sowie die Verbesserung der Nutzererfahrung; und
  • Du die Email-Newsletter Funktion sowie sonstige Benachrichtigungsoptionen verwalten kannst.

Einzelne Daten aus Deinem Profil, z.B. Dein Foto und Dein Nutzername, werden den Benutzern des von Dir geteilten Empfehlungslinks angezeigt. Zweck ist die Personalisierung Deiner Empfehlungen.

Im Zusammenhang mit jeder Nutzung des Aklamio Account verarbeiten wir automatisiert die Log-in Daten, um missbräuchlichen oder betrügerischen Nutzungen unserer Leistungen vorzubeugen, Angriffe auf unser System abzuwehren und jederzeit eine ordnungsgemäße Erbringung der vertragsgegenständlichen Leistungen sicherstellen und überprüfen zu können.

Rechtsgrundlage für die Speicherung und Nutzung Deiner personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Deinem Aklamio Account ist die Erfüllung Deines Vertrages mit uns, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Soweit Du bestimmte Profilangaben freiwillig machst, wie z.B. das Einstellen eines Profilfotos, ist Rechtsgrundlage Deine Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Wir speichern Deine personenbezogenen Daten so lange, wie dies zur Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistung erforderlich ist. Die von Dir in Deinem Aklamio Account und Deinem Profil hinterlegten personenbezogenen Daten stehen Dir dabei für die Dauer der Vertragslaufzeit zur Verfügung und werden von uns für diese Dauer gespeichert. Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn Du dies in Bezug auf einzelne Daten oder den Aklamio Account insgesamt selber tust, uns entsprechend dazu aufforderst oder wenn der Vertrag endet, also wenn Du oder wir den Vertrag kündigen. Genauere Einzelheiten dazu kannst Du unseren Nutzungsbedingungen entnehmen.

4.2.2. Registrierung bzw. Log-In über Facebook, Google oder PayPal-Account

Alternativ kannst Du Dich unter Nutzung eines Deiner ggf. bei folgenden Drittanbietern bestehenden Accounts bei Aklamio registrieren und, sofern Du bereits registriert bist, zu einem späteren Zeitpunkt einloggen:

  • Facebook-Account („Facebook Connect“). Facebook Connect ist ein Angebot des sozialen Netzwerks „Facebook“, das von der Facebook, Inc. mit Sitz in 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA betrieben wird (nachfolgend „Facebook“ genannt). Die Nutzung von Facebook Connect unterliegt den Datenschutzbedingungen und Nutzungsbedingungen von Facebook. %p Bei der Nutzung von Facebook Connect erhalten wir Zugriff auf die bei Facebook hinterlegte E-Mail und andere Informationen, die in Deinem Facebook-Profil als öffentlich und allgemein zugänglich zur Verfügung stehen.
  • Google-Account („Google Sign-In“). Wenn Du Dich unter Nutzung des Google Sign-In Buttons bei Aklamio registrierst, erhalten wir Zugriff auf Deine Google E-Mail-Adresse, den bei der Erstellung des Google-Accounts angegeben Namen sowie ein ggf. eingestelltes Profilbild.
  • PayPal-Account. Wenn Du einen PayPal-Account besitzt, kannst Du Dich alternativ über Deinen PayPal-Account bei Aklamio registrieren. In diesem Fall erhalten wir Zugriff auf Deinen Namen sowie Deine zur Erstellung des PayPal-Accounts verwendete E-Mail-Adresse.

Die von dem jeweiligen Anbieter an uns übertragenen Daten werden von verarbeitet, um einen Aklamio Account für Dich anzulegen oder zu aktualisieren und Dir gemäß Ziff. 4.2.1 zur Verfügung zu stellen.

Da wir die Daten zur Erstellung eines Aklamio Accounts nutzen, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung der Vertrag über einen Aklamio Account gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, wie unter 4.2.1 beschrieben. Eine Speicherung Deiner personenbezogenen Daten bei uns findet für die in Ziff. 4.2.1 beschriebenen Zwecke und Dauer statt.

4.2.3. Newsletter und ähnliche Nachrichten

Du kannst Dich im Rahmen der Bestätigung Deines Accounts oder nachträglich über „E-Mail-Einstellungen“ in Deinem Account für den Erhalt von Newslettern anmelden. In diesem Fall nutzen wir Deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres regelmäßigen Newsletters, in dem wir Dich zu interessanten Themen informieren. Rechtsgrundlage ist Deine Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Im Zusammenhang mit Deiner Newsletteranmeldung speichern wir außerdem Deine IP-Adresse und Datum sowie Uhrzeit der Anmeldung, damit wir zu einem späteren Zeitpunkt die Anmeldung nachvollziehen und beweisen können. Rechtsgrundlage für diese Speicherung ist ein berechtigtes Interesse im Sinne Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, wobei das berechtigte Interesse die Nachweismöglichkeit der Anmeldung ist. Wir speichern Deine Emailadresse, um Dir Newsletter zu senden, bis Du Dich vom Newsletter-Service abmeldest oder wir das Senden des Newsletters an Dich beenden.

Wir senden Dir per Email auch Informationen zu unseren Services und Kampagnen, die denen ähnlich sind, die Du bereits genutzt hast, Rechtsgrundlage ist ein berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 S. 1 f DSGVO, nämlich die Verfolgung unserer Geschäftsinteressen. 

Du kannst den Bezug von Newslettern oder sonstigen Nachrichten von uns jederzeit durch Nutzung der entsprechenden Einstellmöglichkeiten in den Benachrichtigungsoptionen in Deinem Aklamio Account oder durch Nutzung des entsprechenden Opt-Out Links, der in jeder Email von uns enthalten ist, beenden.

4.2.4. Werbewidersprüche

Du kannst jederzeit dem Erhalt von Werbung widersprechen. Erhalten wir von Dir einen Widerspruch gegen die Verwendung Deiner Daten zu Werbezwecken, können wir Deine personenbezogenen Kontaktdaten (Name, Emailadresse, ggf. Anschrift, Telefonnummer, Faxnummer) in eine Sperrliste aufnehmen, mit deren Hilfe wir sicherstellen, dass wir Dir keine unerwünschte Werbung mehr übermitteln.

Rechtsgrundlage ist ein berechtigtes Interesse im Sinne Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Dieses besteht darin, sicherzustellen, dass wir unseren Pflichten aus Deinem Werbewiderspruch nachkommen können. Die Daten werden für diesen Zweck solange gespeichert, bis Du den Werbewiderspruch ausdrücklich schriftlich widerrufst.

4.2.5. Nutzung unserer Empfehlungs- und Cashback-Dienste

Wenn Du unsere Empfehlungs- oder Cashback-Services in Anspruch nimmst, also unsere Plattformen nutzt, um Empfehlungen für Aklamio oder für Produkte oder Online-Shops unserer Partnerunternehmen vorzunehmen oder selbst dort Bestellungen zu tätigen, um dafür Prämien bzw. Cashback zu erhalten, verarbeiten wir in diesem Zusammenhang automatisiert verschiedene Daten, die zur Erfassung und Abwicklung der Prämie bzw. des Cashback erforderlich sind.

Wenn Du eine Empfehlung tätigen möchtest, stellen wir Dir zu diesem Zweck einen persönlichen Empfehlungslink zur Verfügung, der eine eindeutige, pseudonymisierte Nutzerkennung enthält. Die pseudonyme Nutzerkennung wird an uns übermittelt, sobald ein Freund oder sonstiger Empfänger der Empfehlung (nachfolgend auch „Geworbener“ genannt) Deinem Empfehlungslink folgt und ermöglicht es uns, die Aktivität des Geworbenen, z.B. das Durchführen einer Beststellung in dem empfohlenen Shop, Deiner Empfehlung zuzuordnen. Dies ist erforderlich, um eine ggf. erworbene Prämie bzw. Cashback Deinem Account gutzuschreiben und Dir die Historie Deiner Empfehlungen in Deinem Aklamio Account anzeigen zu können. %p Zur Personalisierung der Empfehlung werden dem Benutzer des Links Dein Benutzername und ggf. Dein Profilbild angezeigt. Solltest Du dies nicht wünschen, kannst Du auf das Einstellen Deines Namens und eines Fotos im Rahmen der Profilerstellung verzichten oder diese Informationen zu einem späteren Zeitpunkt entfernen.

Wenn Du unsere Cashbar für unsere Empfehlungs- und Cashback-Dienste nutzt und diese aktiviert hast, stehen Dir unsere Services auch darüber zur Verfügung. Die vorstehenden Informationen gelten hierfür entsprechend. Über die Cashbar erfährst Du, ob eine bestimmte, von Dir besuchte Webseite prämienberechtigte Angebote enthält. Die URL dieser Webseite muss aus technischen Gründen beim Einblenden der Casbhar an uns übertragen werden. Informationen über sonstige Webseiten werden von der Cashbar nicht erfasst.

Wenn der von Dir Geworbene den Einkauf über eine Telefonhotline oder das Ladengeschäft eines unserer Partnerunternehmen tätigt, kann er in diesem Zusammenhang nach der Angabe Deiner E-Mail-Adresse gefragt werden. Diese wird an uns zu dem Zweck übermittelt, eine Zuordnung der Prämie zu Deiner Empfehlung zu ermöglichen und Deinem Aklamio Account gutzuschreiben, wie oben beschrieben.

Die Rechtsgrundlage für die vorstehend beschriebenen Verarbeitungen ist in allen Fällen Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, da die Datenverarbeitungen erforderlich sind, um Deinen Vertrag mit uns zu erfüllen. Die Speicherung der Daten findet für die in Ziff. 4.2.1 beschriebene Dauer statt.

4.2.6. Auszahlung von Prämien

Wenn Du Dir erworbene Prämien bzw. Cashbacks auszahlen lassen möchtest, kannst Du dazu die entsprechende Funktion in deinem Account benutzen. Einzelheiten findest Du in unseren Nutzungsbedingungen. In diesem Zusammenhang erheben wir je nach der von Dir gewünschten Auszahlungsmethode Deine Bankverbindungsdaten oder – bei Auszahlung über sonstige Zahlungsdienstleister wie z.B. PayPal - die entsprechenden Daten Deines Kontos (z.B. Deine für PayPal genutzte E-Mail-Adresse) (nachfolgend zusammenfassend auch als „Auszahlungsdaten“ bezeichnet). Wir übermitteln diese Daten zusammen mit Angaben zu den erworbenen Prämien an unsere Bank bzw. den jeweiligen Zahlungsdienstleister zur Zahlungsabwicklung. Zweck ist in diesen Fällen die Ermöglichung der Auszahlung der Prämie bzw. des Cashback an Dich. Rechtsgrundlage ist die Erfüllung Deines Vertrages mit uns nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Die Speicherung der Daten findet für die in Ziff. 4.2.1 beschriebene Dauer statt.

Im Rahmen unserer gesetzlichen Buchführungspflichten können wir Auszahlungsdaten ferner an unsere buchführenden Stellen und Steuerberater übermitteln. Die den Auszahlungen zugrundeliegende Buchungsbelege einschließlich der darin enthaltenen Auszahlungsdaten speichern wir darüber hinaus für die Dauer von zehn Jahren, um unsere gesetzlichen Aufbewahrungspflichten nach § 257 Abs. 1 Nr. 2 HGB und § 147 AO zu erfüllen, wobei die Frist mit dem Ende des Kalenderjahres beginnt, in dem der Buchungsbeleg entstanden ist. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, die Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen.

4.2.7. Nachbuchungsanfragen

Es kann vorkommen, dass unser System aus technischen Gründen oder aufgrund fehlerhafter Nutzung Prämien nicht oder nicht richtig erfasst. In diesem Fall kannst Du über Deinen Aklamio Account eine Nachbuchungsanfrage stellen. Für die Bearbeitung benötigen wir bestimmte personenbezogene Daten zu Deiner Person, wie z.B. Namen, Anschrift und ggf. ein Ausweisdokument, um Dich identifizieren zu können und eine missbräuchliche oder betrügerische Nutzung unserer Services auszuschließen. Ferner benötigen wir zur Bearbeitung der Nachbuchungsanfrage personenbezogene Daten zu dem Kauf bzw. der Beststellung, für die Du eine Prämie beanspruchst, um nachprüfen zu können, ob und von wem diese Transaktion tatsächlich durchgeführt wurde, ob sie also nicht etwa storniert worden ist und Du die sonstigen Prämienbedingungen erfüllst. Zu diesem Zweck können wir die von Dir bereitgestellten Informationen zu der betreffenden Transaktion auch an das betreffende Partnerunternehmen, bei dem der Kauf durchgeführt wurde, übermitteln. Näheres zu den Prämienbedingungen findest Du in unseren Nutzungsbedingungen und in den zusätzlichen Bedingungen, die im jeweiligen Prämienangebot hinterlegt sind.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist die Erfüllung Deines Vertrages mit uns nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Wir speichern diese Daten solange, bis die Nachbuchungsanfrage erledigt ist. Dies ist dann der Fall, wenn wir nach den Umständen davon ausgehen dürfen, dass es in einem bestimmten Nachbuchungsprozess auch zukünftig keinerlei Rückfragen mehr gibt und Ansprüche daraus nicht mehr hergeleitet werden.

4.2.8. Datenverarbeitungen über Geworbene und Kunden unserer Partnerunternehmen

Wenn Du als Empfänger einer über unsere Services getätigten Empfehlung einem Empfehlungslink folgst, erheben wir in diesem Zusammenhang verschiedene Daten zu Deinem Webseiten-Nutzungsverhalten durch den Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien (zu Cookies siehe die weiteren Ausführungen unter Ziff. 6). Mit Ausnahme der IP-Adresse handelt es sich dabei ausschließlich um anonyme Daten, wie eine Shop- und Order-ID sowie der Preis des erworbenen Produkts, die keine Rückschlüsse auf Deine Person zulassen. Die Verarbeitung erfolgt zu dem Zweck, zu ermitteln, ob Dein Nutzungsverhalten auf einer Empfehlung beruht, ob Dein Kauf also zu einer Prämienberechtigung beim Empfehler führt. Rechtsgrundlage ist ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse liegt in der Durchführung unserer Geschäftstätigkeit. 

Wenn Du noch nicht als Nutzer bei uns registriert bist und einen Einkauf in einem Online-Shop eines %p unserer Partner-Unternehmen tätigst, um dadurch Cashback zu erhalten, kann neben den vorgenannten Daten auch Deine E-Mail-Adresse an uns übermittelt werden. Die E-Mail-Adresse wird von uns verarbeitet, um einen Aklamio Account gemäß Ziff. 4.2.1 für Dich anzulegen und Dir den Cashback gutzuschreiben. Rechtsgrundlage ist daher Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Wenn Du als Empfänger einer über unsere Services getätigten Empfehlung einen Einkauf bei einem unserer Partnerunternehmen tätigst, kannst Du in diesem Zusammenhang nach Deiner E-Mail-Adresse gefragt werden, falls der Empfehler seine dadurch erworbenen Prämie mit Dir teilen oder sie Dir schenken möchte. Diese E-Mail-Adresse wird entweder von uns oder - soweit der Kauf über eine Telefonhotline oder im Ladengeschäft stattfindet - unserem Unternehmenspartner erhoben und an uns übermittelt. Die E-Mail-Adresse wird von uns verarbeitet, um die Prämie in Deinem Account gutzuschreiben bzw. um Dir – falls Du noch keinen Aklamio Account besitzt - einen Aklamio Account gemäß Ziff. 4.2.1 anzulegen und die Prämie gutzuschreiben. Rechtsgrundlage ist daher Abschluss bzw. die Erfüllung eines Vertrages nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

IP-Adressen werden von uns für die in Ziff. 4.1.1 beschriebenen Zwecke und Dauer gespeichert und dann anonymisiert. E-Mail-Adressen werden von uns für die in Ziff. 4.2.1 beschriebene Dauer gespeichert.

4.3. Datenverarbeitungen über Geschäftskunden oder deren Mitarbeiter

Unsere Services richten sich auch an Unternehmen, indem wir für sie das Potential persönlicher Empfehlungen nutzbar machen und dadurch einen entsprechenden Mehrwert generieren. Im Zusammenhang mit der Ansprache neuer oder bestehender Kunden sowie der Vorbereitung und Durchführung einer Vertragsbeziehung verarbeiten wir daher auch personenbezogene Daten von Unternehmen (es handelt sich insoweit nur dann um personenbezogene Daten, wenn der Unternehmer selbst eine natürliche Person ist) (nachfolgend auch „Kunden“ genannt) oder von Mitarbeitern von Unternehmen (nachfolgend auch „Kundenmitarbeiter“ genannt).

Im Folgenden informieren wir Sie über die Zwecke und jeweiligen Rechtsgrundlage der Verarbeitungen von Daten von Kunden bzw. Kundenmitarbeitern, die Dauer der Speicherung der Daten sowie die Datenkategorien, soweit wir die personenbezogenen Daten nicht direkt bei Ihnen als betroffene Person erheben. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des jeweiligen Zwecks nicht mehr erforderlich sind. Dies ist der Fall, wenn kein Vertrag mehr mit Ihnen besteht und wir auch nicht mehr beabsichtigen, einen Vertrag mit Ihnen einzugehen, kein berechtigtes Interesse mehr besteht und wir im Übrigen auch nicht mehr verpflichtet sind, Unterlagen aufzubewahren, in denen personenbezogene Daten enthalten sein können.

4.3.1. Datenverarbeitungen für Zwecke der Vertragsvorbereitung und -durchführung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten zum Zwecke der Vertragsanbahnung, der Vertragsverwaltung und -durchführung sowie der Betreuung im Rahmen laufender Geschäftsbeziehungen, damit wir unseren Kunden die vertragsgegenständlichen Leistungen erbringen können und stets einen effizienten und nutzbringenden Einsatz unserer Services gewährleisten können. Handelt es sich beim Vertragspartner um eine natürliche Person ist Rechtsgrundlage, dass die Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrags, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO erforderlich ist. Verarbeiten wir personenbezogene Daten von Mitarbeitern des Vertragspartners, ist Rechtsgrundlage ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 f DSGVO, nämlich die Ermöglichung unserer Geschäftstätigkeit und die Förderung der Geschäftstätigkeit des Kunden. Ein entgegenstehendes Interesse des jeweils Betroffenen besteht insoweit nicht, weil bereits aus Sicht unseres Kunden die Verarbeitung durch uns im Rahmen des bestehenden Beschäftigungsverhältnisses mit dem Betroffenen erforderlich ist (§ 26 BDSG-neu). Für diesen Zweck speichern wir personenbezogene Daten für die Laufzeit des Vertrages.

Aus der Geschäftsbeziehung hervorgegangene Buchungsbelege speichern wir für die Dauer von zehn Jahren und Geschäftsbriefe, also jede Nachricht, die die Vorbereitung, die Durchführung oder die Rückgängigmachung eines Geschäftes zum Gegenstand hat, für die Dauer von sechs Jahren, wobei die Frist mit dem Ende des Kalenderjahres beginnt, in dem der Geschäftsbrief empfangen oder abgesandt wurde bzw. der Buchungsbeleg entstanden ist. Damit erfüllen wir unsere gesetzlichen Aufbewahrungspflichten nach § 257 Abs. 1 Nr. 2 HGB und § 147 AO. Rechtsgrundlage ist insoweit Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

4.3.2. Aklamio Kunden-Interface

Wir richten für unsere Kunden ein Web-Interface (nachfolgend als „Kunden-Interface“ bezeichnet) ein, damit diese die vertragsgegenständlichen Leistungen optimal nutzen und verwalten können. Hierzu wird dem Kunden bzw. den als Ansprechpartner fungierenden Kundenmitarbeitern ein persönlicher Zugang eingerichtet, den diese durch Log-In mittels einer von den Betroffenen angegebenen E-Mail-Adresse und einem frei gewählten Kennwort nutzen können. Im Zusammenhang mit der Nutzung des Kunden-Interface verarbeiten wir automatisiert die Log-In Daten der Kunden bzw. der autorisierten Kundenmitarbeiter, um missbräuchlichen Nutzungen vorzubeugen und jederzeit eine ordnungsgemäße Erbringung der vertragsgegenständlichen Leistungen sicherstellen und überprüfen zu können. Ferner verarbeiten wir im Kunden-Interface Daten in Bezug auf die jeweiligen vertraglich vereinbarten oder angebotenen Leistungen sowie die den Verbrauch dieser Leistungen sowie deren Vergütung betreffenden Daten.

Handelt es sich beim Kunden um eine natürliche Person, ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung die Erfüllung eines Vertrags, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Soweit die Verarbeitung personenbezogene Daten von Kundenmitarbeitern betrifft, ist Rechtsgrundlage ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 f DSGVO, nämlich die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit und der des Kunden. Ein entgegenstehendes Interesse des jeweils Betroffenen besteht insoweit nicht, weil bereits aus Sicht unseres Kunden die Verarbeitung durch uns im Rahmen des bestehenden Beschäftigungsverhältnisses mit dem Betroffenen erforderlich ist (§ 26 BDSG-neu). Zu diesem Zweck speichern wir die Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung mit dem Kunden.

4.3.3. Datenverarbeitungen für Werbezwecke und Ansprache von Interessenten

Auf unserer Webseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welche von Interessenten zwecks elektronischer Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Durch das Klicken des „Senden“-Buttons willigen Sie in die Übermittlung der in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns ein. Zusätzlich speichern wir Datum und Uhrzeit Ihrer Kontaktaufnahme. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten und unsere Antwort gespeichert. Die in diesem Zusammenhang freiwillig an uns übermittelten personenbezogenen Daten dienen uns zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und zur Kontaktaufnahme mit Ihnen. Rechtsgrundlage für die Übermittlung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Wir nutzen die Daten für diesen Zweck, bis die jeweilige Konversation mit Ihnen beendet ist. Wir gehen von einer Beendigung der Konversation aus, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass die betreffende Anfrage abschließend geklärt ist.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Kunden sowie anderer, nicht mit uns in einer Geschäftsbeziehung stehenden Unternehmer und Unternehmen und in diesem Zusammenhang gegebenenfalls jeweils auch von den dortigen Mitarbeitern als Ansprechpartnern zum Zweck der Direktwerbung, soweit rechtlich zulässig. Soweit wir die dafür genutzten Kontaktdaten nicht direkt beim jeweiligen Betroffenen erhoben haben, entnehmen wir diese auch öffentlichen Quellen, wie z.B. der Webseite des jeweiligen Unternehmens oder in sozialen Netzwerken eingestellter Profile des jeweiligen Unternehmens bzw. der betreffenden Mitarbeiter. Rechtsgrundlage ist ein berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 S. 1 f DSGVO. Das berechtigte Interesse besteht in der Verarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung selbst (vgl. Erwägungsgrund 47 DSGVO). Wir speichern die Daten für diesen Zweck für die Dauer unseres Interesses, mit dem betreffenden Unternehmen einen Vertrag abzuschließen, oder bis ein Widerspruch erklärt wurde.

Sie können der Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke der Werbung jederzeit widersprechen. Den Widerspruch können Sie jederzeit an die in Ziff. 1 genannten Kontaktdaten richten. Ist die Werbung in einer E-Mail enthalten, können Sie auch den darin enthaltenen Opt-out Link nutzen.

4.3.4. Datenverarbeitungen für Zwecke der Beratung

Wir verarbeiten die im Zusammenhang mit einer Geschäftsbeziehung oder einer Anfrage eines Interessenten erhaltenen personenbezogenen Daten des Kunden oder Interessenten bzw. seiner Mitarbeiter auch nach Ende der Geschäftsbeziehung bzw. wenn eine solche nicht zu Stande kommt zu dem Zweck, unseren Kunden bzw. Interessenten bei einem neuerlichen Interesse an unseren Leistungen passende Leistungen auf Basis der vorherigen Anfragen bzw. Geschäftsbeziehungen empfehlen zu können. Rechtsgrundlage ist ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 f DSGVO, die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit. Insoweit speichern wir personenbezogene Daten für die Dauer, in der wir damit rechnen können, dass der jeweilige Kunde künftig einen weiteren oder erstmaligen Vertrag mit uns abschließen möchte. Diese Möglichkeit entfällt, wenn der betreffende Kunde zu erkennen gibt, dass er unter keinen Umständen jemals eine Geschäftsbeziehung mit uns eingehen wird.

4.4. Datenverarbeitungen für statistische und analytische Zwecke

Wir verarbeiten die anlässlich der Nutzung unserer Plattformen von unseren registrierten Nutzern erhobenen Daten auch für statistische Analysen, um so unsere Plattformen nutzergerechter zu gestalten und insbesondere unsere Services zu verbessern. Hierzu verwenden wir eine pseudonymisierte Nutzerkennung sowie aus sich heraus und auch in Kombination untereinander nicht personenbeziehbare anonyme Daten, wie z.B. in Bezug auf das Nutzungsverhalten auf unseren Plattformen oder in Bezug auf Webseiten, von denen der Betroffene zu unseren Plattformen gelangt ist. Wir verarbeiten zu diesen Zwecken auch die IP-Adressen von Nutzern in pseudonymisierter Form. Mit diesen Daten allein kann ein Bezug auf die betroffene Person nicht mehr hergestellt werden.

Die anonymen bzw. pseudonymisierten Daten werden ohne eine gesondert zu erteilende, ausdrückliche Einwilligung nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt und nicht dazu benutzt, den Nutzer unserer Plattformen persönlich zu identifizieren.

Mit Löschung des Aklamio Accounts des betroffenen Nutzers werden die für die vorgenannten Zwecke verarbeiteten Daten vollständig anonymisiert, da die pseudonyme Nutzererkennung dann keinerlei Bezug mehr zu der betroffenen Person ermöglicht.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungszwecke ist ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 f DSGVO, nämlich die Verfolgung unserer Geschäftszwecke, die Verbesserung unseres Angebots und die Optimierung unserer Servicequalität.  Ein entgegenstehendes Interesse ist nicht erkennbar, da während die Daten bereits zur vertragsgemäßen Leistung erforderlich sind und nach Vertragsende eine Identifizierung nicht mehr möglich ist.

4.5. Verarbeitung von Bewerberdaten

Falls Du als mit unserem Unternehmen in Kontakt getreten bist, um Dich für eine Stelle zu bewerben, gelten für die in diesem Zusammenhang verarbeiteten personenbezogenen Daten unsere besondere Datenschutzerklärung für Bewerber.

5. Cookies und ähnliche Technologien

Wir verwenden Cookies, um den Besuch unserer Plattformen möglichst attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Die meisten dieser verwendeten Cookies werden nur für eine Sitzung angelegt und nach Ende der Browser-Sitzung wieder von Deiner Festplatte gelöscht. Andere dauerhaft angelegte Cookies verbleiben jedoch auf Deinem Rechner und ermöglichen es uns, Dich bei erneutem Besuch der Webseite wiederzuerkennen. Die genaue Speicherdauer eines Cookies kannst Du, soweit im folgenden nicht besonders angegeben, dem jeweiligen Cookie entnehmen, indem Du den Cookie in Deinem Browser anzeigen lässt.

Ferner setzen wir in unseren Plattformen sogenannte "Tags" oder "Web-Beacons" ein. Dies sind kleine Grafiken (meist nur 1 x 1 Pixel), die nicht sichtbar in die Website eingebunden sind und mit denen sich bestimmte Aktionen der Seitenbesucher messen lassen.

Darüber hinaus setzen wir zur Erhebung bestimmter Nutzungsdaten javascript-basierte Codes ein, die in unsere Plattformen integriert werden.

Du hast die Möglichkeit, allgemein das Speichern von Cookies durch entsprechende Einstellungen Deines Browsers zu verhindern. Die Verarbeitung von Daten mittels javascript-basierter Codes kannst Du durch Deaktivierung der Ausführung von Javascript in Deinem Browser verhindern. Durch diese Maßnahmen bleibt zwar der Besuch unserer Plattformen weiterhin möglich, allerdings kann die Nutzung unserer Services und die Funktionalität unserer Plattformen eingeschränkt sein.

Im Folgenden informieren wir konkret über die von uns eingesetzten Cookies und ähnliche Technologien.

5.1. Technische Cookies

Wir nutzen zum einen technische Cookies. Dies sind solche, die ausschließlich zum Erfassen einiger Informationen auf unseren Plattformen erforderlich sind, um eine von Dir als Nutzer angeforderte oder erwünschte Leistung zu erbringen.

Rechtsgrundlage für diese Cookies ist ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, nämlich die Verfolgung unserer Geschäftszwecke. Soweit Du als Nutzer von diesen Technologien betroffen bist, ist Rechtsgrundlage auch die Erfüllung Deines Vertrages mit uns, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

5.1.1. Eigene Cookies

Wir setzen sogenannte Session Cookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung unserer jeweiligen Plattform ermöglichen (und beispielsweise den Zugang zum Aklamio Account erlauben) sowie persistente Cookies, die Dir im Interesse der Verbesserung deines Nutzererlebnisses die Navigation nach einigen ausgewählten Kriterien (z.B. Auswahl der Landessprache, in der die Inhalte unserer Plattformen angezeigt werden) ermöglichen.

Sitzungs-Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung, also mit Schließen Deines Browsers, wieder gelöscht. Andere Cookies verbleiben für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Deinem Gerät und ermöglichen es uns, Deinen Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. So musst Du bereits getätigte Eingaben und Einstellungen nicht noch einmal machen.

Wir nutzen Cookies, javascript-basierte Codes und Web-Beacons auch zu Analysezwecken, um gesammelte Informationen über die Anzahl der Besucher und deren Nutzerverhalten zu erfassen sowie um die Sicherheit unserer Systeme zu erhöhen und einer missbräuchlichen Nutzung unserer Plattformen vorzubeugen.

Wir setzen Cookies ferner zu dem Zweck ein, nachzuvollziehen, ob Du einem unserer Empfehlungslinks folgst und anschließend eine Bestellung bei dem empfohlenen Shop eines unserer Partnerunternehmen tätigst, bzw. ob Du als Nutzer von aklamio selbst dort eine Bestellung tätigst, um Cashback zu erhalten. Diese Cookies verfallen nach spätestens 60 Tagen.

5.1.2. Affiliate Netzwerke

Im Rahmen unserer Empfehlungs- und Cashback-Services greifen wir auch auf die Conversion-Tracking-Technologien von Affiliate Netzwerken zurück. Affiliate Netzwerke sind Werbenetzwerke, die die Schaltung von Online-Werbung für die Webseiten von Online-Shop-Betreibern durch Vertriebspartner (sog. Affiliates) vermitteln und den Erfolg der Werbung messen. Die Affiliate-Netzwerke stellen dafür die nötige technische Infrastruktur zur Verfügung.

Falls Du als Geworbener einem Empfehlungslink bzw. als Nutzer einem Cashbacklink zu einem unserer Partner-Online-Shops folgst, der an ein Affiliate-Netzwerk angebunden ist, wirst Du über die Server des jeweiligen Affiliate-Netzwerks zu dem betreffenden Shop geleitet. Falls Du im Anschluss ein Produkt oder eine Dienstleistung erwirbst, wird die Bestellung durch ein zuvor gesetztes Cookie sowie eines Tags des Affiliate-Netzwerks erfasst. Dabei werden ausschließlich anonymisierte Informationen über den Besuch des betreffenden Shops und deine Bestellung erfasst, die an die Server des jeweiligen Affiliate-Netzwerks übertragen und dort gespeichert werden. Auch Deine IP-Adresse wird umgehend anonymisiert bzw. gelöscht. Die Informationen werden nicht zur Bildung von Profilen genutzt und nicht mit anderen vorhandenen personenbezogenen Daten zu Dir zusammengeführt. Sie werden an uns zu dem Zweck übermittelt, Deine Bestellung im Shop der Empfehlung zuordnen zu können.

5.2. Sonstige Cookies und Technologien von Drittanbietern

Im Folgenden informieren wir Dich über die Verwendung sonstiger Cookies und ähnlicher Technologien sowie die jeweiligen Anbieter. Ferner informieren wir Dich, wie Du der Verwendung dieser Cookies widersprechen kannst.

Die im Folgenden aufgeführten und von uns eingesetzten Cookies und sonstigen Technologien verwenden wir auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Mit den zum Einsatz kommenden Technologien wollen wir eine bedarfsgerechte Gestaltung und die fortlaufende Optimierung unserer Plattformen sicherstellen. Zum anderen setzen wir die Technologien für Werbezwecke ein, um die Nutzung unserer Webseite statistisch zu erfassen sowie zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Dich. Diese Interessen sind als berechtigt im Sinne der vorgenannten Vorschrift anzusehen.

Du kannst die Verwendung von Cookies durch Drittanbieter insgesamt in Deinen Browsereinstellungen deaktivieren.

5.2.1. Google Analytics

Zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Plattformen nutzen wir Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (nachfolgend auch „Google“ genannt). In diesem Zusammenhang werden Cookies und Tags zwecks Erstellung pseudonymisierter Nutzungsprofile eingesetzt. Durch das Cookie werden Daten über Deine Benutzung der Plattformen wie der Browser-Typ/-Version, das verwendete Betriebssystem, die Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite), die IP-Adresse des zugreifenden Rechners sowie die Uhrzeit der Serveranfrage erfasst und an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Die Daten werden verwendet, um die Nutzung unserer Plattformen auszuwerten, um Reports über die Plattformenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere Dienstleistungen zu Zwecken der bedarfsgerechten Gestaltung unseres Angebots zu erbringen. Auch werden diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag verarbeiten.

Es wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Wir setzen Google Analytics auch nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, dass die IP-Adresse der Nutzer von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt wird. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Du kannst die Erfassung der durch das Cookie erfassten und auf Deine Nutzung der Plattformen bezogenen Daten sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Du ein Browser-Add-on herunterlädst und installierst (https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de). Weitere Informationen zur Datennutzung zu Werbezwecken durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten kannst Du auf den Webseiten von Google erfahren: "Datennutzung durch Google bei Ihrer Nutzung von Websites oder Apps unserer Partner", "Datennutzung zu Werbezwecken", "Informationen verwalten, die Google verwendet, um Ihnen Werbung einzublenden" und "Bestimmen Sie, welche Werbung Google Ihnen zeigt".

5.2.2. Remarketing- und Conversion-Tracking

5.2.2.1. Allgemeines

Auf unseren Plattformen nutzen wir Technologien zur Schaltung von Werbeanzeigen, die auf der Nutzung zuvor besuchter Seiten unserer Plattformen oder anderer Webseiten basieren. Damit können wir die Besucher unserer Plattformen zielgerichtet mit personalisierter, interessenbezogener Werbung ansprechen. Zu den Webseiten, auf denen wir derartige Werbung schalten, gehören solche des Google Display-Netzwerkes sowie der sozialen Netzwerke Facebook, LinkedIn und Xing. Zur Durchführung der Analyse der Webseiten-Nutzung, welche die Grundlage für die Anzeige der interessenbezogenen Werbung bildet, setzen wir Tags ein, die in die Webseite eingebunden werden. Über diese Tags wird auf dem Gerät des Nutzers ein Cookie des Werbenetzwerks gespeichert bzw. ausgelesen. Besuchst Du nachfolgend eine andere Webseite der vorgenannten Netzwerke, werden Dir Werbeeinblendungen angezeigt, die mit hoher Wahrscheinlichkeit in Zusammenhang mit zuvor aufgerufenen Bereichen unserer Plattformen stehen.

Diese Cookies erfassen, welche Webseiten Du aufgesucht und welche Angebote Du geklickt hast, technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten sowie die Besuchszeit. Mit Ausnahme der IP-Adresse, die umgehend anonymisiert wird, werden keine Daten verarbeitet, durch die Du persönlich identifiziert werden kannst. Die Daten werden im Rahmen dieser Technologie pseudonym verarbeitet, d.h. die relevanten Daten werden Cookie-bezogen innerhalb pseudonymer Nutzer-Profile erfasst; aus der Sicht des jeweiligen Anbieters werden die Daten nicht für eine konkret identifizierte Person verarbeitet, sondern für den Cookie-Inhaber, unabhängig davon, wer dieser Cookie-Inhaber ist.

Die durch die Cookies erfassten Informationen über den Besuch der Webseiten werden an die Server der Anbieter des jeweiligen Werbenetzwerkes übertragen und dort gespeichert. Die Informationen werden nicht mit anderen vorhandenen personenbezogenen Daten zu Dir zusammengeführt. Wir erhalten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch die Werbenetzwerke. Wir können lediglich auswählen, welchen Segmenten von Nutzern (z.B. nach Alter, Interessen) unsere Werbung angezeigt werden soll.

Wir nutzen den „Google Tag Manager“ von Google, um die beschriebenen Tags in unsere Plattformen einzubinden und zu verwalten.

Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung ist ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, nämlich die Verfolgung unserer Geschäftszwecke, die auch die zielgerichtete Bewerbung unserer Services umfasst.

Wir nutzen die zuvor beschriebenen Cookies und Tags zudem dazu, die Nutzung unserer Plattformen und Newsletter statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unserer Services für Dich auszuwerten. Dabei erfassen wir bestimmte Aktivitäten, wie das Aufrufen oder Ausfüllen des Kontaktformulars auf unserer Webseite oder das Öffnen unseres Newsletters, um zu erkennen, ob eine Werbeanzeige erfolgreich war (Conversion-Tracking).

Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung ist auch hier ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, nämlich die Verfolgung unserer Geschäftszwecke

Einige der nachfolgend bezeichneten Anbieter sitzen in den USA. Soweit deshalb Daten dorthin übermittelt werden, ist diese Übermittlung nach Art. 45 DSGVO zulässig, da diese Anbieter Privacy Shield zertifiziert ist und somit nach dem Durchführungsbeschluss der Kommission (EU) 2016/1250 ein angemessenes Datenschutzniveau aufweisen.

Du kannst die Verwendung der hier beschriebenen Cookies verhindern, indem Du die nachfolgend dargestellten Widerspruchsmöglichkeiten der Anbieter nutzt. Nach dem Widerspruch wird in der Regel ein Opt-Out-Cookie auf Deinem Endgerät abgelegt. Löschst Du Deine Cookies, musst Du das Opt-Out-Cookie erneut setzen. Weiterführende Informationen zur Verarbeitung und Nutzung der Daten durch die Anbieter sowie die diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Deiner Privatsphäre kannst Du den jeweiligen Datenschutzhinweisen der Anbieter entnehmen.

5.2.2.2. Einzelne Anbieter und Widerspruchsmöglichkeiten

  • Facebook Website Custom Audiences
    Anbieter: Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA
    Datenschutzhinweise: https://www.facebook.com/privacy/explanation Widerspruchsmöglichkeit: https://www.facebook.com/ads/website_custom_audiences/

  • Google AdWords und DoubleClick 
    Anbieter: Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA
    Datenschutzhinweise: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy/
    Widerspruchsmöglichkeit: Deaktivierung über die Google Anzeigeneinstellungen

  • LinkedIn Matched Audiences/Insight
    Anbieter: LinkedIn Inc., 2029 Stierlin Ct, Mountain View, CA 94043, USA
    Datenschutzhinweise: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?_l=de_DE
    Widerspruchsmöglichkeit: https://www.linkedin.com/psettings/advertising/websites-visited

  • XING Sponsored Content
    Anbieter: XING SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg
    Datenschutzhinweise: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung
    Widerspruchsmöglichkeit: https://www.xing.com/settings/privacy/data/tracking

5.2.2.3. Newsletter-Tracking

Zur statistischen Auswertung unserer Newsletter-Kampagnen können unsere Newsletter Tags enthalten, mit deren Hilfe wir erkennen können, ob und wann Du eine E-Mail geöffnet hast. Ferner können wir nachvollziehen, welche in der E-Mail befindlichen Links aufgerufen wurden. Dabei wird auch Deine IP-Adresse erfasst. Jedoch wird diese nicht gespeichert. Es werden auch keine sonstigen personenbezogenen Daten erfasst. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist ein berechtigtes Interesse im Sinne Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, wobei das berechtigte Interesse in der Auswertung und Optimierung unserer Newsletter besteht. Du kannst jederzeit dem Erhalt sämtlicher Arten von Newslettern widersprechen, indem Du die dafür bereitgestellten Einstellmöglichkeiten in den Benachrichtigungsoptionen im Aklamio Account oder den Opt-Out Link in den jeweiligen E-Mails nutzt.

6. Empfänger und Einsatz von Auftragsverarbeitern

Zur Erbringung unserer Leistungen nutzen wir Dienste der in diesem Abschnitt aufgeführten Auftragsverarbeiter. Die Rechtsgrundlage für die Nutzung dieser Auftragsverarbeiter ist ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse besteht in der Verfolgung unserer Geschäftszwecke, insbesondere der Erbringung der in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Leistungen. Soweit wir mit der Einschaltung von Auftragsverarbeitern, wie z.B. Amazon Webservices Inc, auch Maßnahmen zum Schutz der Sicherheit der von uns gespeicherten personenbezogenen Daten umsetzen, kommt als weiteres berechtigtes Interesse die Sicherstellung unserer diesbezüglichen technischen und organisatorischen Maßnahmen hinzu. Ein entgegenstehendes Interesse ist nicht ersichtlich, insbesondere weil wir mit den jeweiligen Auftragnehmern einen Vertrag nach Art. 28 DSGVO abgeschlossen haben.

Die Speicherung der Daten durch diese Dienstleister erfolgt für die Dauer, für die ansonsten eine Speicherung für Zwecke nach dieser Datenschutzerklärung rechtmäßig ist, also insbesondere für die Durchführung bestehender Verträge, zu Analysezwecken, zur Kommunikation oder zur werblichen Kommunikation.

6.1. Hosting

Für Zwecke des Hostings unserer Plattformen und Back-Up Leistungen nutzen wir die Dienste der Amazon Webservices, Inc., 410 Terry Drive Ave North, WA 98109-5210 Seattle, USA im Wege der Auftragsverarbeitung, so dass personenbezogene Daten, die auf unseren Plattformen gespeichert werden, an diesen Auftragsverarbeiter übermittelt werden. Die Daten werden in der EU und den USA verarbeitet. Soweit Daten in die USA und damit in einen Staat außerhalb der EU oder des EWR übermittelt werden, ist diese Übermittlung nach Art. 45 DSGVO zulässig, da Amazon Webservices Inc. Privacy Shield zertifiziert ist und somit nach dem Durchführungsbeschluss der Kommission (EU) 2016/1250 ein angemessenes Datenschutzniveau besteht. Die Zertifizierung kann unter https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000Gn4RAAS&status=Active eingesehen werden.

6.2. Support

Für Supportleistungen nutzen wir auf der Grundlage von Auftragsverarbeitungsverhältnissen die Dienste der Zendesk Inc., 1019 Market St., San Francisco CA  94103-1612, USA sowie der aklamio Spain Services S.L., calle Orense, nº 6 10-A Madrid, 28020, Spanien. Diese Unternehmen können im Rahmen des Auftragsverarbeitungsverhältnisses personenbezogene Daten von uns empfangen. Die Übermittlung an Zendesk Inc. erfolgt in die USA und damit in einen Staat außerhalb der EU oder des EWR. Diese Übermittlung ist nach Art. 45 DSGVO zulässig, da Zendesk Inc. Privacy Shield zertifiziert ist, wie oben unter Ziff. 6.1 beschrieben. Die Zertifizierung kann unter https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000Gn4RAAS&status=Active eingesehen werden.

6.3. E-Mail-Versand

Zum Versand von E-Mails nutzen wir auf der Grundlage von Auftragsverarbeitungsverhältnissen die Dienste folgender Dienstleister:

  • Emarsys eMarketing Systems AG, Märzstrasse 1, 1150 Wien
  • Google LLC („Google“), Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA

Vorgenannte Dienstleister können Deine personenbezogene Daten im Rahmen der mit uns bestehenden Auftragsverarbeitung empfangen und diese verarbeiten. Die Übermittlung an Google erfolgt in die USA und damit in einen Staat außerhalb der EU oder des EWR. Diese Übermittlung ist nach Art. 45 DSGVO zulässig, da Google Privacy Shield zertifiziert ist, wie oben unter Ziff. 6.1 beschrieben. Die Zertifizierung kann unter https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000Gn4RAAS&status=Active eingesehen werden.

6.4. Proxy Caching

Wir nutzen Amazon Webservices für die Zwecke des Proxy Caching im Wege der Auftragsverarbeitung. „Proxy Caching“ bezeichnet eine im Interesse der Benutzerfreundlichkeit eingesetzte Technologie, bei der Inhalte von Webseiten, jedoch keine personenbezogenen Daten, vom Proxy Caching Anbieter für ca. eine Stunde zwischenspeichert werden, damit diese Inhalte schneller an Besucher ausgeliefert werden können. Amazon Webservices speichert im Rahmen des Proxy Caching keine personenbezogenen Daten. Jedoch wird ein Teil der Datenflüsse über die Server von Amazon Webservices geleitet, so dass Besucher insoweit nicht direkt mit unseren Servern, sondern zunächst mit denen von Amazon Webservices verbunden werden; Amazon Webservices wird dann eine Anfrage bei unseren Servern stellen und schließlich die Inhalte an Besucher ausliefern. Diese Datenflüsse können damit auch personenbezogene Daten umfassen.

Die Übermittlung an Amazon Webservices erfolgt in die USA und damit in einen Staat außerhalb der EU oder des EWR. Diese Übermittlung ist nach Art. 45 DSGVO zulässig, da Amazon Webservices Privacy Shield zertifiziert ist, wie oben unter Ziff. 6.1 beschrieben. Die Zertifizierung kann unter https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000Gn4RAAS&status=Activeeingesehen werden.

6.5. Administration und Kommunikation

Für betriebsinterne Administrations- und Kommunikationszwecke nutzen wir die folgenden Auftragsverarbeiter, die personenbezogene Daten im Rahmen der mit uns bestehenden Auftragsverarbeitung empfangen können:

  • Slack Technologies Limited, 4th Floor, One Park Place, Hatch Street Upper, Dublin 2, Irland
  • Trello, Inc., One Exchange Plaza, 25th Floor, New York, NY 10006, USA

Die Übermittlung an Trello Inc. erfolgt in die USA und damit in einen Staat außerhalb der EU oder des EWR. Diese Übermittlung ist nach Art. 45 DSGVO zulässig, da Trello Inc. Privacy Shield zertifiziert ist, wie oben unter Ziff. 6.1 beschrieben. Die Zertifizierung kann unter https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000Gn4RAAS&status=Active eingesehen werden.

6.6. Kundenmanagement

Wir nutzen zur Kundenbetreuung und zur Verbesserung der Servicequalität für unsere Unternehmenskunden die Dienste der Salesforce.com EMEA Limited, Floor 26 Salesforce Tower, 110 Bishopsgate, EC2N 4AY London, UK (nachfolgend auch „Salesforce“ genannt) auf der Grundlage eines Auftragsverarbeitungsverhältnisses. Dabei kann Salesforce im Rahmen der mit uns bestehenden Auftragsverarbeitungsvereinbarung personenbezogene Kundendaten empfangen und verarbeiten. Salesforce stellt verschiedene Tools zur Verfügung, mit denen wir indexierte Inhalte analysieren und Schlussfolgerungen ziehen können.

7. Was sind meine Rechte?

Werden personenbezogene Daten von Dir verarbeitet, bist Du „Betroffener“ im Sinne der DSGVO und es stehen Dir folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

7.1. Auskunftsrecht

Du kannst von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Dich betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, kannst Du von uns über folgende Informationen Auskunft verlangen:

  • (1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  • (2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
  • (3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Dich betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
  • (4) die geplante Dauer der Speicherung der Dich betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  • (5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Dich betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  • (6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  • (7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
  • (8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Dir steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Dich betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang kannst Du verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Dieses Auskunftsrecht kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Statistikzwecke notwendig ist.

7.2. Recht auf Berichtigung

Du hast ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

Dein Recht auf Berichtigung kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Statistikzwecke notwendig ist.

7.3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen kannst Du die Einschränkung der Verarbeitung der Dich betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

  • (1) wenn Du die Richtigkeit der Dich betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreitest, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  • (2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Du die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnst und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangst;
  • (3) wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Du diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigst, oder
  • (4) wenn Du Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt hast und noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Deinen Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Dich betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Deiner Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, wirst Du von uns unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Dein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Statistikzwecke notwendig ist.

7.4. Recht auf Löschung

7.4.1. Löschungspflicht

Du kannst von uns verlangen, dass die Dich betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • (1) Die Dich betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • (2) Du widerrufst Deine Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • (3) Du legst gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Du legst gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • (4) Die Dich betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • (5) Die Löschung der Dich betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.
  • (6) Die Dich betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

7.4.2. Information an Dritte

Haben wir die die Dich betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Du als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hast.

7.4.3. Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  • (1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  • (2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  • (3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
  • (4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  • (5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

7.5. Recht auf Datenübertragbarkeit

Du hast das Recht, die Dich betreffenden personenbezogenen Daten, die Du uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem hast Du das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern

  • (1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
  • (2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts hast Du ferner das Recht, zu erwirken, dass die Dich betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde.

7.6. Widerspruchsrecht

Du hast das Recht, aus Gründen, die sich aus Deiner besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Dich betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Wir verarbeiten dann die Dich betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Deine Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Dich betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, hast Du das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Dich betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprichst Du der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Dich betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Du hast die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Dein Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Du hast auch das Recht, aus Gründen, die sich aus Deiner besonderen Situation ergeben, bei der Verarbeitung Dich betreffender personenbezogener Daten, die zu statistischen Zwecken gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgt, dieser zu widersprechen.

Dein Widerspruchsrecht kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung Statistikzwecke notwendig ist.

7.7. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Du hast das Recht, Deine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

7.8. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Du hast das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

  • (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Dir und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
  • (2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
  • (3) mit Deiner ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle treffen wir angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

7.9. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Dir das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

7.10. Besteht eine Pflicht, personenbezogene Daten anzugeben?

Soweit Du einen Aklamio Account (vgl. oben unter Ziff. 4.2.1) erstellst, musst Du im Rahmen des mit uns abzuschließenden Vertrages bestimmte Daten angeben. Soweit Du Dir gutgeschriebene Prämien auszahlen lassen möchtest, musst Du die dafür erforderlichen Auszahlungsdaten angeben. Soweit Du eine Nachbuchungsanfrage bei unserem Support-Team stellst, musst Du die für die Nachverfolgung der Bestellung erforderlichen Daten bereitstellen. Im Übrigen ist die Bereitstellung personenbezogener Daten weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, noch bist Du verpflichtet, personenbezogene Daten bereitzustellen. Allerdings kann die Bereitstellung personenbezogener Daten für die Nutzung unserer Services im Einzelfall auch darüber hinaus erforderlich sein. Soweit Du uns die von uns als erforderlich angesehenen Daten nicht bereitstellst, können wir Dir unsere Services unter Umständen nicht vollständig erbringen.

Soweit Sie als Unternehmenskunde unsere Dienste nutzen wollen (vgl. oben unter Ziff. 4.3.1), müssen Sie im Rahmen des abzuschließenden Nutzungsvertrags mit uns bestimmte Daten angeben. Auf diese weisen wir dann jeweils hin. Im Übrigen ist die Bereitstellung personenbezogener Daten weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, noch sind Sie verpflichtet, personenbezogene Daten anzugeben. Allerdings kann die Bereitstellung personenbezogener Daten für die Nutzung unserer Services im Einzelfall auch darüber hinaus erforderlich sein. Soweit Sie uns die von uns als erforderlich angesehenen Daten nicht bereitstellen, können wir Ihnen die Services unter Umständen nicht vollständig erbringen.

7.11. Änderung der Datenschutzerklärung; Zweckänderung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorgaben zu ändern. Die jeweils aktuelle Fassung findet sich jeweils an dieser Stelle oder einer anderen entsprechenden, leicht auffindbaren Stelle unserer Webseite oder Plattform. Wenn wir beabsichtigen, Daten für andere Zwecke zu verarbeiten, als jene, für die sie erhoben wurden, teilen wir dies unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen im Voraus mit.